Carolus Magnus - K.D.StV.Carolus Magnus Saarbrücken im CV - K.D.St.V. Carolus Magnus Saarbrücken im CV - CM!

 

CM! und Kennenlernevents

 

Das CM! partei-politisch neutral ist, bedeutet nun sicherlich nicht, dass wir nicht politisch interessiert sind! Denn dazu schlagen sich zu viele Entscheidungen der Politik auch auf den Campus der Universität des Saarlandes nieder. Von Wohnheimschließungen, angedachten Schließungen von Lehrstühlen/Professuren, fehlenden Investitionsgelder usw. usw. So ist es nicht verwunderlich, dass das erste Thema die Frage nach dem Erhalt universitäter Bildungschancen gewesen ist.

Anfang bis Mitte 2013 ging es aber schwerpunktmäßig erst einmal darum, dass die Parteien CM! und CM! die Parteien besser kennenlernt, eine fundierte Basis an Stelle der bislang vorherrschenden Vermutungen tritt. Dabei war es CM! sicherlich auch wichtig, die saarländische Gründungsgeschichte, die Unterschiede z.B. bei dem fehlenden Mensurschlagen zu erklären; um nur einige Punkte anzuführen.

 

 

Rückblick: Politischer Diskussionsabend

Politischer Diskussionsabend am 6.5.2014 - „Wen wählen, warum, Dudweiler und Entwicklung des Bildungsstandortes Saarland“ - Die Studentenverbindung KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV (Kürzel: CM) lud am Dienstag, den 06. Mai 2014, ab 19 Uhr, zu einem ‚Politischen Diskussions- und Informationsabend‘ auf das Carolingerhaus -, Finkenstraße 7, 66125 Saarbrücken - ein.  Drei Hauptthemen standen auf der Agenda: Dudweiler nach dem Verlust des Sonderstatus und wie es weitergeht, aktuelle Sparpläne an und deren Auswirkungen für die Universität des Saarlandes und welche Perspektiven es zurzeit gibt sowie die Vorstellung der akademischen Verbindung den Vertreterinnen und Vertretern der politischen Parteien. Lebhafte Fragen aus dem Plenum rund um die Universität des Saarlandes konnten nicht verwundern, denn naturgemäß ist gerade der Weiterbestand des Status einer Volluniversität für die saarländische nicht-schlagende Studentenverbindung Carolus Magnus im Cartellverband der katholischen Studentenverbindungen Deutschlands (CV) mit seinen ca. 30.000 Mitgliedern von gesteigertem Interesse. Mit den politischen Vertretern, im Folgenden alphabetisch nach dem Parteinamen aufgeführt, fanden sich wirklich hochkompetente Ansprechpartner auf dem Haus ein, die sich CM im Vorfeld des Abends so kaum zu träumen erhofft hätte.

MdL Thomas Schmitt (CDU, dort: Bildung, Kultur und Medien / Finanzen und Haushaltsfragen / Wissenschaft, Forschung)

Gabriele Ungers (DIE LINKE., Stadtratsfraktion u. Landesvorstandsmitglied)

Karsten Krämer (FDP, FDP Kreisverband Saarbrücken)

Karin Burkart (Bündnis 90/Grüne, Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Saarbrücken und Schulpolitische und Sportpolitische Sprecherin)

Uwe Caspari (Piratenpartei, OV Dudweiler)

MdL Stefan Krutten (SPD, Bildung, Kultur und Medien / Europa und Fragen des Interregionalen Parlamentarierrates)

Als Plenumsgäste: Beate Ewaldt (Bündnis 90/Grüne, Bezirksrat Dudweiler), Erika Neumann (Kreisvorstand DIE LINKE. KV Saarlouis), Andrea Zimmer (Kreisvorstand DIE LINKE. KV Saarlouis)

Wir können uns bei allen Vertreterinnen und Vertretern ihrer Parteien nur vom ganzen Herzen bedanken, dass sie sich während des EU- und Kommunalwahlkampfes und ihres engagierten und sicherlich anstrengenden Tagesgeschäftes noch die Zeit nahmen an diesem Abend teilzunehmen. Thematisch musste der Drahtseilakt zwischen Kommunalpolitik für Dudweiler sowie der Landespolitik für die UdS gefunden werden, was durch die aktive Mitwirkung aller Anwesenden letztlich auch gelang. Die Tatsache, dass der AH-X (Vorsitzender der Alten Herren) Gerhard Metzler bis noch vor wenigen Tagen Direktor des Landesverwaltungsamtes in Dudweiler gewesen ist, brachte in die wirklich interessanten Plenumsfragen, nochmals die richtige Würze hinein. Und so gingen zwei Stunden wie im Flug vorbei. Um 21 Uhr ging es dann noch in den gemütlichen Teil mit Grillen und den Diskussionen in Kleingruppen über.

Subsumiert: Ein gelungener Abend, vor allem auch Dank der tollen Parteivertreterinnen und -vertreter, der ernsthaften und ausführlichen Erklärungen durch sie. Dazwischen gab es aber auch immer mal wieder eine kleine Anekdote, die zum Lachen anregte und die Situation auflockerte, überraschende Momente –so als man hörte, dass ein Cbr (Cartellbruder) der Investor in Landsweiler-Reden ist. Einmal konnten sich die Gäste sowie CM sich ein Bild über die politischen Akteure machen und darum, dass eigentlich alle Seiten um Lösungen bemüht sind, und zum anderen konnten sich die Politikerinnen, Politiker sowie Gäste ein Bild der akademischen Verbindung machen; vor allem auch davon, dass es nicht nur ums Biertrinken geht und die Burschen nicht säbelschwingend durch ihr Haus laufen. [Wurden bei dieser Aufzählen einige klassische Klisches vergessen, ist dies bitte zu verzeihen.]

Und auch wenn Karin Burkart sich die ausführlichen Erklärungen von Gerhard Metzler lieber, wie durch den Aktivensenior angeregt, von dem jungen Burschen -gem. der Fuxmajor- hätte erklären lassen (die Lacher waren eindeutig auf ihrer Seite! Chapeau!), schließen wir mit den Worten des AH-X „Wir sind farbtragend, aber nicht-schlagend. Wer uns als rechtsnational gesinnt einstuft, übersieht völlig, dass es mehrere Verbände mit ganz unterschiedlichen Entwicklungen gibt, zu denen wiederum viele Verbindungen gehören. Und natürlich, dass CM eine saarländische Verbindung mit EU-Ausrichtung zu einer Zeit gewesen ist, als dies noch kein ernsthaftes Thema ansonsten war. CM wegen einer Verbindung eines anderen Verbandes so etwas wie Rechtsnationalität zu unterstellen ist genauso sinnvoll, als ob man postuliert, dass alle Parteien rechts sind, weil es die NPD gibt.“ (phelan)

Ergänzung: Als Senior Activitas möchte ich an dieser Stelle der kompletten Activitas, die an diesem Abend half, einfach nur Danke sagen: ich bin einfach stolz auf Euch!!!

Galerie

 

Politischer Diskussionsabend am 6.5.2014 - „Wen wählen, warum - Bildung Saarland“ - Die Studentenverbindung KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV lädt am Dienstag, den 06. Mai 2014, ab 19 Uhr, zu einem Politischen Diskussions- und Informationsabend auf das Carolingerhaus -, Finkenstraße 7, 66125 Saarbrücken - ein. Die Themenschwerpunkte der Diskussion werden mit Hinblick auf die EU- und Kommunalwahlen die Ausrichtungen und Ansätze der jeweiligen Parteien sein, aber natürlich auch die Positionierung zu den aktuellen Sparplänen bzgl. Der Universität des Saarlands. Denn naturgemäß ist gerade der Weiterbestand des Status einer Volluniversität für die saarländische nicht-schlagende Studentenverbindung Carolus Magnus im Cartellverband der katholischen Studentenverbindungen Deutschlands (CV) mit seinen ca. 30.000 Mitgliedern von gesteigertem Interesse.
-
Zusagen bislang: Thomas Schmitt (CDU), Karsten Krämer (FDP), Petra Berg (SPD), Gabriele Ungers (DIE LINKE.), Sven Wagner / Marc Tecquert (AfD), Uwe Caspari (Piraten), Karin Burkart (Grüne).

 

 

Piraten entern das Carolingerhaus

Am 30. Mai 2013 enterten nach der FDP und den Linken die Piraten das Carolingerhaus in Dudweiler (Saar). Das Saarlouiser Kreistagsmitglied Jörg Arweiler mit seiner Gemahlin sowie der wissenschaftl. Referent und Jurist der Piratenfraktion im Landtag des Saarlandes Holger Gier nahmen die Einladung zu unserem Kennenlerngespräch wahr und erschienen gegen 19:30 Uhr - eine kleine Verzögerung mit eingeschlossen, da das Piratenboot noch kurz auf die Reede bei Saarlouis, genauer der Emmes, musste; schließlich war dort Eröffnung gewesen. Angepeilt war wie immer eine Stunde, gegen 23:30 trennte man sich dann tatsächlich. Es war ein sehr angenehmer Abend mit vielen interessanten Gesprächen gewesen.

Die Piraten erklärten sehr anschaulich das bei ihnen umgesetzte direkte Demokratieprinzip bei Abstimmungen, die eingesetzten Techniken (Etherpad/Piratenpad bis Wikis), das Funktionieren von Abstimmungen online und viele, viele Dinge mehr. Hochinteressant und natürlich auch einladend zur Diskussion und Nachfragerei, denn diese Art der Politikgestaltung ist doch etwas Neues; gut, für „alte Hasen“ wie Sebastian Meyer und Pascal Stein etwas weniger, hatten sie über Hochschulgruppen schon erste Piratenerfahrungen sammeln können. Für unseren Senior Tobias Nomine war als angehendem Juristen natürlich eher die rechtliche Lage bei den Online-Abstimmungen, der Absicherung gegen Bots und Mehrfach-Stimmabgaben von Interesse. Und... genau: hier könnte man noch reichlich Punkte aufführen, doch das würde den Rahmen einer kleinen PM sprengen. Nur soviel zu diesem Punkt noch: es wird ein weiteres Treffen geben, wen es interessiert, der möge bitte erscheinen. Wir werden den genauen Termin noch rechtzeitig bekannt geben.

Im Gegenzug musste natürlich auch die Aktivitas ein bisschen aus dem „Nähkästchen“ plaudern. So wurde den Piraten unsere Couleur, die Entstehungsgeschichte von CM!, die besonderen Merkmale erklärt und natürlich vom Cartellverband berichtet. Bis auf die Tatsache, dass Phelan bei seinen - zumindest von ihm - geliebten Fußballvergleichen für CM! den BVB und nicht länger Bayern München nutzen sollte, konnte man damit doch ganz anschaulich die Stellung von CM! zu den anderen Verbindungen am Studienort Saarbrücken und zwischen den Verbänden, vor allem dem DB, erklären: „niemand käme auf die Idee den BVB für Handlungen von Bayern München verantwortlich zu machen. Trotzdem kann man freundlich miteinander umgehen als Vereine. Und was verschiedene Verbände angeht - Hand aufs Herz - wer käme auf die Idee wegen einer Handlung von Real Madrid oder den Tokio Kickers den BVB mit in die Schuld zu nehmen... und würde jemand tatsächlich Fußballspiele zwischen diesen Vereinen aus verschiedenen Verbänden verbieten wollen?!?“ Die Piraten legten in ihrer Einstellung zu studentischen Verbindungen eine erfreuliche Offenheit und Unbefangenheit an den Tag. Dafür Chapeau!
Unser Fuxmajor Michael Schorr berichtete und erklärte dann über den internen Aufbau bei CM!, erklärte einige der wichtigsten burschikosen Begriffe. Dass der CV Verbindungen u.a. in Kamerun und Tokio hat, verblüffte, die Frauenproblematik wurde ebenfalls schnell geklärt. „Burschen dürfen nur in Burschenverbindungen, Frauen nur in Schwesterbindungen - ausgleichende Gerechtigkeit also. Ansonsten kennen wir Couleurdamen, die unseren höchsten Respekt genießen.“. Zum Abschluss des Tages, erfuhren wir dann noch aus erster Hand, wie das neue Verkehrskonzept der Piraten tatsächlich ausgestaltet sein sollte.

Für diesen rundum gelungen Abend unser Dankeschön!


FDP-Direktkandidat und Vertreterin des THV auf dem Haus

Die Aktivitas begrüßte am Donnerstag, den 16. Mai 2013, gegen 19 Uhr, gleich zwei Gäste auf ihrem Haus in Dudweiler; Frau Andrea Zimmer vom Rodena Theologisch-Historischem Verein und Mitglied der Webredaktion der Rodena ePapers sowie den FDP Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Wahlkreis Saarlouis/Merzig-Wadern Herrn Wolfgang Krichel.

Begrüßt wurde Herr Krichel durch den Philister-Senior Herrn Gerhard Metzler CM! MW!, Direktor des Landesverwaltungsamtes, SPD. Beide kennen sich schon längere Zeit, aber eher aus politisch-dienstlichen Gründen. Durch den aktuellen Fuxmajor Michael Schorr trafen sich zwei alte Bekannte, da Michael Schorr schon seit einigen Jahren bei den Julis ist.

In gemütlicher Atmosphäre wurde einerseits über CM, den Hausbauverein, das Haus an sich, Aktivitas und natürlich die Unterschiede von einer Korporation, wie CM eine ist, zu Burschenschaften und zum anderen über die aktuelle Politik im Allgemeinen sowie im Besonderen der FDP in Saarlouis und dem Saarland gesprochen. Nach MdL Dagmar Ensch-Engel (DIE LINKE.), MdB Thomas Lutze (DIE LINKE.) und Wolfgang Krichel (FDP), werden als nächste Gäst auf dem Haus die MdL der SPD Petra Berg, mit Jörg Arweiler die saarländischen Piraten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Jusos erwartet.

„Wir möchten durch diese Kennenlerntage mit einigen seltsamen Gerüchten rund um die einzig originäre saarländische, akademische Verbindung Carolus Magnus aufräumen und gleichzeitig ein differenzierteres Bild der aktuellen Verbindungslandschaft zeichnen. Vielen ist gar nicht bewusst, dass CM als erste ausländische Verbindung zum CV als Verband kam (Gründungsjahr 1953, Zeit des Saarprotektorats), es auch Franzosen in der Aktivitas gibt, CM! keine Mensuren schlägt und der CV als Verband u.a. in Afrika, Japan vertreten ist. Niemand käme ernsthaft auf die Idee alle Fussballmannschaften pauschal zusammenzumischen, also auch bei Verbindungen bitte genauer hinschauen und mit Verallgemeinerungen sparsamer umgehen."


Besuch aus dem Deutschen Bundestag auf dem Haus

Nach der diesjährigen Maikundgebung nahmen sich das Mitglied des Bundestages Thomas Lutze sowie seine Ehefrau Sabrina und Mitarbeiterin Monique von Cyrson noch die Zeit und besuchten unser Haus in Dudweiler. Als Sprecher der LAG Brauereikultur wollte er sich die dortige Ausstellung von Studentica und Brauereigegenständen ansehen, als MdB hatte er Fragen mitgebracht. Und so wurden bei Grillwurst und einem adäquaten Getränk einige Unterschiede zwischen nicht-schlagenden Corporationen wie CM und Burschenschaften erklärt, sowie die Entstehungsgeschichte von CM sowie des katholischen Cartellverbandes. Gegenseitige Sympathie war offensichtlich gegeben und über eine gemeinsame Veranstaltung im LAG Rahmen wurde schon mal laut nachgedacht.

CM wird in den nächsten Wochen noch Wolfgang Krichel (FDP, 16.05.) sowie Petra Berg (SPD) und einige weiterer Vertreterinnen und Vertretern der saarländischen Politik auf dem Haus begrüßen können.

Galerie


Landtagsbesichtigung am 20.02.2013

Empfangen vom Cbr. Bernhard Eifler (Franconia Aachen) ging es direkt los mit Plenarsaalbegehung und dortiger Inforunde, die wirklich exzellent gestaltet gewesen ist. Auch die abschließende Diskussionsrunde im Cafe mit MdL Ensch-Engel war informativ und gelungen.

Galerie


Farben würdig vertreten am 07.01.2013

Bild 1: Zusammen mit Herbert Fontaine (ehrenamtlicher BGO, Ortsverbandsvorsitzender Steinrausch) u. Georg Jungmann (OV-Vorsitzender Lisdorf, SV-Vorsitzender Saarlouis, Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Kultur und Europa). Bild 2: Mit Michel Bouchon, französischer Konsul in seiner Wahlheimat Saarlouis. Bild 3/4: Mit Peter Altmaier (Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) und Georg Jungmann (Staatssekretär)

Galerie


Farben würdig vertreten am 05.01.2013

Leider war unser Senior Tobias Nomine noch im Urlaub als die Einladung an "die beiden CMler vom Familienaktionstag" ausgesprochen wurde. So vertrat dann Phelan CM! alleine beim diesjährigen Neujahrsempfang der FDP im Bahnhof-Hotel Saarlouis.

 


Landtag des Saarlandes / Exkursion

Galerie | Kleines Video mit Informationen über den saarländischen Landtag

 

 

 

 

HPR Archiv- einfach hier klicken

Nachgehakt Archiv- einfach hier klicken

HPR aktuell- einfach hier klicken

 

Unsere Alma Mater bietet eine ganze Reihe sinnvoller Online-Informationsservices rund um den Studienbetrieb, von denen wir Euch hier eine kleine Auswahl zusammengestellt haben.

Universität des Saarlandes

Mensaplan UdS

Pressemeldungen UdS

Veranstaltungen UdS

Medienecho UdS

Hier einige Information(ssammlungen) rund um Scientia, Religio und Burschikoses.

Rund um den 24. Juni
Aktuelles diesen Monat

Heute ist der Gedenktag von:
Johannes der Täufer

Heute ist der Heiligentag von:
Geburt des hl. Johannes der Täufer(H/w)

Studentisches Liedgut

Studentische Begriffe

Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen ist ebenso online zu finden, wie viele der Aktionen, die wir untertstützen. Hier eine kleine Auswahl an Links.

Cartellverband

Aktion Christen in Not

academia

Studieren im CV

 

 

 

K.D.St.V. Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV

Finkenstraße 5-7
66125 Saarbrücken

Telefon: 06897 - 9 11 84 87 und 06897 - 9 11 89 18

Internet: 
http://www.carolus-magnus-sb.de

E-Mail

 

Datenschutz | Impressum | Kontakt | CM Verwaltungssystem